Suche

Top 5 Dinge in Verona, norditaliens versteckter Juwel

Aktualisiert: 4. Aug.



Verona ist eine der schönsten Kleinstädte Norditaliens und voller beeindruckender Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Es wird auch immer wieder von Reisenden unterschätzt und übersehen, die es oft überspringen, um Mailand oder Venedig zu erreichen. Aber ihr Verlust ist Ihr Gewinn - von der reichen Kultur und schönen Architektur bis hin zu faszinierender Geschichte und einzigartiger Küche gibt es in Verona so viele Dinge zu tun, dass es als Ausgangspunkt für Menschen, die gerne lange Ferien in Italien verbringen, immer beliebter wird. Natürlich ist es aufgrund seiner Verbindung mit Romeo und Julia auch als eine der romantischsten Städte der Welt bekannt, aber sie hat nicht nur Shakespeare inspiriert. Mit der Stadt sind viele wichtige Personen verbunden, wie Goethe, der auf seinen Reisen vorbeigekommen ist, Julius Caesar, der hier Urlaub gemacht hat, und Dante, der sie in seinen Werken erwähnt hat und sogar hier begraben wurde.


Was Verona vor allem auszeichnet, ist die wunderschön erhaltene Architektur der Antike, des Mittelalters und der Renaissance. Allein die Innenstadt hat wahrscheinlich die beste Sammlung römischer Gebäude in Norditalien. Dieses unglaubliche Erbe wurde im Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist nach wie vor ein Muss für alle, die sich für die Kulturgeschichte Europas interessieren. Die Lage zwischen den Alpen im Norden und den Ufern des Gardasees im Süden macht es auch zu einem idealen Ausgangspunkt, um die Region zu erkunden, insbesondere für Familien, die während eines langen Urlaubs nach abwechslungsreichen Erlebnissen suchen.

Wenn Sie also abseits der ausgetretenen Pfade ein unterbewertetes Juwel entdecken möchten, lesen Sie unseren Vorschlag und entdecken Sie unsere Tagestour mit dem Verona Picta Urbi Tone!


Was tun in Verona?